Information zum Schulbeginn


Liebe Eltern!

Die Ausbreitung des Coronavirus (COVID-19) erfordert weiterhin unsere Vorsicht. Wir stehen in engem Kontakt mit den zuständigen öffentlichen Behörden. Sämtliche Vorgaben und Empfehlungen werden zügig und konsequent umgesetzt.

Wir starten am Montag, 12. September. Um die Kinder noch besser vor dem Corona-Virus zu schützen, ruft Bildungsminister Martin Polaschek dazu auf, vor der Rückkehr an die Schule zu testen, wo es möglich ist, mit einem PCR – Test.

Ziel ist, dass mit Corona infizierte Kinder gar nicht erst an die Schulen zurückkommen und das Virus dort nicht weiterverbreiten können. Nur vollständig gesunde Kinder sollen am Präsenzunterricht teilnehmen. „Durch einen Corona-Test vor Schulbeginn tragen Sie dazu bei, dass die Schulen offenbleiben können. Nur durch regelmäßiges Testen können wir das Infektionsgeschehen genau beobachten, rechtzeitig Maßnahmen ergreifen und unsere Schule möglichst sicher halten“ (so Polaschek).

Deshalb werden in den Schulen am Montag, Dienstag und Mittwoch der ersten Schulwoche Antigentests – ebenfalls auf freiwilliger Basis – stattfinden.

Für die zweite Schulwoche erhalten alle Schülerinnen und Schüler, die das möchten, drei Antigentests für die Verwendung zu Hause, damit sie sich zum Beispiel Sonntagabend oder Montagfrüh testen können.

Für kurzfristig notwendige Testungen an Schulen im Schuljahr 2022/23 sind Antigentests an den Schulstandorten verfügbar.

In der ersten Schulwoche haben die Schüler:innen wie folgt Unterricht:

Montag:

1.Klasse bis 10:55 Uhr
2. Klasse bis 4. Klasse bis 11:50 Uhr 9 Uhr Eröffnungsgottesdienst Klassenfotos für alle Klassen

Dienstag:

1. Klasse bis 4. Klasse bis 11:50 Uhr

Mittwoch, Donnerstag und Freitag:

Unterricht laut Stundenplan

Ich wünsche allen Schulpartner:innen einen guten Start in das neue Schuljahr.

Mit freundlichen Grüßen

Eva Margret Pfuisi